Pfarrerin

Martina Horak-Werz

Presbyterium

von links: Martina Horak-Werz, Helga Hornbach, Marianne Kelly, Christel Kaiser, Regina Röther, Dieter Heraucourt, Katrin Keller, Kornelia Isselhard, Harald Fuchs, Ingrid Freiermuth, Dr. Steffen Wiedemann, Günter Schirrmann, Fabienne Taller
nicht dabei: Gabriele Bender 
Mittlerweile krankheitsbedingt ausgeschieden: Ingrid Freiermuth, Marianne Kelly
Als Ersatzpresbyterin berufen: Marianne Denzer, Gommersheim

Marianne Denzer

EV_Gommersheim 1

Organistin

Sabine Nebel

 
 

Pfarramtssekretärin

Seit dem 01.11.2015 hat unsere Gemeinde eine neue Mitarbeiterin. Sonja Huber ist unsere neue Pfarramtssekretärin. Hier möchte sie sich Ihnen selbst ein wenig vorstellen:

Ich bin verheiratet und habe zwei Kinder. Meine Berufslaufbahn begann mit einer Ausbildung zur Bürokauffrau. Danach habe ich in unterschiedlichen Betrieben in verschiedenen Bürotätigkeitsfeldern gearbeitet.

Oft war es nicht so einfach, das Berufsleben und die Familie in Einklang zu bringen. Allen wollte ich gerecht werden, aber selbst auch nicht auf der Strecke bleiben. Irgendwann wurde es ein Gebetsanliegen, dass Gott mir einen neuen Weg zeigt, den ich gehen soll. Ich habe alles im Gebet an Gott abgegeben. Dann bekam ich einen unerwarteten Anruf, dass ich mich als Pfarramtssekretärin in Gommersheim bewerben kann. So nahm alles seinen Lauf. Nun kann ich über Gott einfach nur dankbar und froh staunen.

Im Oktober konnte ich bereits die neuen Tätigkeitsbereiche im Pfarramt durch Frau Regenauer kennenlernen. Ich freue mich, dass ich seit 1. November 2015 meinen Dienst im Prot. Pfarramt Gommersheim antreten durfte. Auch freue ich mich, Frau Pfarrerin Horak-Werz in ihrem unermüdlichen Tun zu unterstützen.

Auf diesem Weg möchte ich nun alle Gemeindemitglieder sowie alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Prot. Kirchengemeinde Gommersheim-Freisbach-Geinsheim herzlich begrüßen und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit.

Zum Schluss möchte ich noch einen Lieblingsvers aus Hebräer 12 Vers 2 zitieren: „… aufsehen zu Jesus, dem Anfänger und Vollender des Glaubens …“.